Relegation auswärts gegen Fürth: Gewißheit

Mit dem in der regulären Spielzeit denkbar knappsten Ergebnis den Klassenerhalt gesichert. Weder gewonnen, noch verloren. So ist der HSV im Jahre 2014. Es ist müßig darüber zustreiten, ob es verdient oder unverdient ist; denn WIR SIND IMMER NOCH DA und das ist alles was zählt. Es ist mittlerweile Dienstag und ich bin nervlich und ...

Relegation gegen Fürth: Ungewißheit

Nachdem ich im Rahmen des Trikottages schon einen RT vom HSV hatte, sowie auf der Webseite und auf der Stadionleinwand zu sehen war, folgte gestern ein Reposten meines Bildes auf Instagram. Eigentlich fehlt jetzt nur noch Auflaufkind, dann habe ich den HSV endgültig durchgespielt: Leider sollte dies so ziemlich das einzige Highlight des gestrigen Tages ...

Auswärts in Mainz: kein Drecksloch

Eine weitere kurze Nacht später finde ich mich um 7 Uhr morgens am Hauptbahnhof ein, um mich mit Tanja und Maik zu treffen, mit denen ich die weite Reise nach Mainz antrete. Es gab eine unschöne Begegnung mit Braunschweig-Fans die sich nicht zu benehmen wussten, doch ansonsten haben wir die gut 550km ohne Staus oder ...

Heimspiel gegen Bayern: Angst

Mein erstes HSV-Spiel im eigenen Stadion habe ich 1982 gesehen. Seit dem war ich regelmäßig immer wieder im Volkspark und ich habe dort nie Angst gehabt. Dieses Wochenende, am Sonnabend während der Halbzeitpause bzw. kurz nah dem Ende der selben, hatte sich dies geändert. Es waren weder gegnerische Fans, noch die eigenen, die ob der ...

Auswärts in Augsburg: Eine Liebeserklärung

Ich bin sonntag früh um 5.45 Uhr aufgestanden, um nach Augsburg zu fahren. Die Karte habe ich mir spontan aus Trotz nach dem Spiel in Gladbach gekauft. Ich wollte mir am Ende der Saison nicht vorwerfen nicht alles gegeben zu haben und nicht für die Mannschaft, meinen Verein, meine Herzensangelegenheit dagewesen zu sein, wenn sie ...

Heimniederlage gegen Golfsburg: Meh

Wir haben verloren und das zu recht. Stuttgart hat gegen Schalke gewonnen, jetzt sind es 4 Punkte auf Platz 15. Mehr als Relegation ist nicht mehr drin. Und mehr als das habe ich keine Lust zu schreiben. Das heißt, vielleicht dies noch: die Vollpfosten, die am Sonnabend nach dem Spiel randaliert haben sind kleinpimmelige Arschlöcher.

Auswärts in Hannover: verdiente Niederlage

Ich weiß bald nicht mehr was ich schreiben soll. Jeder Funken Hoffnung das es besser wird, wird am darauf folgenden Spieltag mit einer Tsunamiwelle weggespült. Sah unser Spiel zuletzt in Gladbach sogar gar nicht mal so schlecht aus, so habe ich mich am Sonnabend in Hannover in schlimmste finksche Zeiten zurückversetzt gefühlt. Der einzige Unterschied ...

Heimsieg gegen Bayer Leverkusen: Zusammen alles gegeben

Der HSV und die Fanbetreuung hatten unter der Woche ein Banner getwittert, das über Nacht am Trainingsgelände aufgehangen wurde. Darauf stand ZUSAMMEN ALLES GEBEN. Daran denkend wie wahnsinnig laut es teilweise am freitag abend gewesen ist, das meine Stimme auch noch irgendwo durch das weite Stadionrund hallen muß, und wenn man gesehen hat wie sehr ...

Unentschieden daheim gegen SC Freiburg: Stillstand.

Das 1:1 gegen den SC Freiburg bringt uns nicht weiter. Wir treten auf der Stelle. Oder “Zum Sterben zu viel, zum Leben zu wenig” wie man so schön sagt. Doch fangen wir vorne an: Der gesterige Spieltag wurde vom HSV zum Trikottag deklariert und viele HSVer folgten diesem Aufruf, in dem sie Bilder von sich ...

Auswärts in Stuttgart: dämliche Niederlage

Unsere unsagbar schlechte Auswärtsbilanz hat sich auch nach der Partie in Stuttgart nicht verbessert. In einer wirklich schwachen Partie verloren wir 1:0, weil uns im Spiel nach vorne nichts eingefallen ist und wir obendrein gut 40 Minuten zu zehnt spielen mussten – Hakan Çalhanoğlu sah in der 53. Minute nach einem dummen Foul im Mittelkreis ...