Brides of #Horrorctober: Fazit

Der Horrorctober ist vorbei. 13 Filme habe ich im Rahmen dieser kleinen Blogparade gesehen und wurde dabei in alle möglichen Richtungen überrascht. So richtig richtig schlimm gruselig in dem Sinne, das ich lieber die Hände vor das Gesicht halten und nur noch vorsichtig zwischen den Fingern durchlinsen wollte, war leider keiner der Beiträge die ich ...

Brides of #Horrorctober: Excision und The Last man on Earth

Ich bin leider nicht mehr im Okotber zum bloggen gekommen, gesehen habe ich aber beide Filme noch am 31.10. um mich ein wenig in Halloween-Stimmung zu bringen. Funktioniert hat das nur zum Teil, doch lest selbst: Excision Nach The Last Ones und May ist Excision der dritte Film mit einer weiblichen Hauptrolle. Unsere Protagonistin heißt ...

Brides of #Horrorctober: May

May, die Protagonistin in Lucky McGees gleichnamigen Film tut sich schwer Freundschaften zu schließen und lebt ein einsames Leben. Die Konventionen des gemeinschaftlichen Umgangs sind ihr fremd, sie ist socially awkward. Sie erkennt nicht, das ihre Arbeitskollegin mit ihr flirtet und ihre eigenen Flirtversuche mit Adam, einen jungen Mann aus der Nachbarschaft, sind ungelenk. Als ...

Brides of #Horrorctober: The Loved Ones

Huiuiui. The Loved Ones. Wer diesen Film gesehen hat wird wohl nie wieder ein Date ablehnen. Worum geht es? Der Abschlußball einer High School in Australien steht an. Brent wird von Lola gefragt, ob er sie zu diesem begleiten möchte. Er lehnt ab, weil er mit seiner Freundin Holly hingehen will. Lolas Vater entführt ihn ...

Brides of #Horrorctober: Vampyr, Martin, Byzantium

Ich hab das vergangene Wochenende zu Vampirtagen erklärt und mir Vampyr aus dem Jahre 1932 von Carl Theodor Dreyer, Martin (1977) von George Romero, sowie Byzantium (2012) von Neil Jordan angesehen. Drei Filme zum Thema Vampire, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Vampyr ist ein visuell beeindruckender Film, mit einer angenehm schauerlichen Atmosphäre und einer schönen ...

Brides of #Horrorctober: The Innkeepers

Netflix an. The Innekeepers ausgewählt und Start geklickt. Mal gucken, was der so kann. Ist ja ein Geisterhausfilm. Für besseren Effekt mal lieber mit Kopfhörern schauen. Hm. Die Sara Paxton ist ja schon schnuckelig. Erinnert ein wenig an Carey Mulligan. Jetzt kommt bestimmt gleich der erste jump scare…jepp, da isser. Gäääähn. Passiert mal was? Okay, ...

Brides of #Horrorctober: The Texas Chainsaw Massacre

The Texas Chainsaw Massacre oder Blutgericht in Texas, wie er auf deutsch heißt, gilt als absoluter Klassiker des Horrorgenres und war nicht nur hierzulande viele Jahre indiziert. Seit 2011 ist er nicht mehr auf der Liste und wurde ungekürzt veröffentlicht. Am 15.Oktober diesen Jahres wurde er sogar in dieser Fassung im Fernsehen gezeigt. Die Version ...

Brides of #Horrorctober: It follows

Nach der Vollkatastrophe World War Z hoffte ich auf Besserung und schaute mir als nächstes den mit sehr viel Lob überschütteten It follows an. Ich will nicht lange um den heißen Brei drumherum schreiben: er ist besser, ließ mich aber auch ein wenig ratlos zurück. Hier eine kurze Einleitung in die Handlung des Filmes: Nachdem ...

Brides of #Horrorctober: World War Z

World War Z gehörte zu den Filmen des #Horrorctober denen ich im Vorwege mit gemischten Gefühlen entgegen gesehen habe. Und das, so weiß ich jetzt, vollkommen zu recht. Wenn man sich ein wenig die Produktionsgeschichte zu diesem Film anguckt, dann sieht man auch sehr gut, warum der Film am Ende an so vielen Fronten versagt: ...

Brides of #Horrorctober: House of Usher

Edgar Allan Poe. Vincent Price. Roger Corman. Mit der Ausnahme von Hammer Films geht es im Bereich des Horrorfilms wohl kaum noch klassischer. Der Film House of Usher (deutscher Titel: Die Verfluchten) basiert auf der Kurzgeschichte The Fall of House of Usher, ist dabei zwar keine hundertprozentige Umsetzung des Stoffes, aber man erkennt immer noch ...