The House of #Horrorctober: Train to Busan und 31

Das asiatische Kino und ich, das ist eine schwierige Geschichte. Es gibt eine handvoll Filme, die mir wirklich gut gefallen, aber der kulturelle Unterschied macht es für mich manchmal sehr anstrengend. Train to Busan ist aber mal wieder einer dieser Filme, die quasi durch die Bank weg gelobt werden, das ich ihn mir anschauen musste. ...

The House of #Horrorctober: Shrew’s Nest (Musarañas)

Das spanische Kino haut immer mal wieder, insbesondere im Bereich der Phantastik und des Horror, einige wirklich gute Filme raus. Shrew’s Nest lief 2015 im Rahmen des Fantasy Filmfest, aber meine Liste war damals relativ lang, so daß er letztendlich auf der “ein anderes Mal”-Liste gelandet ist. Der diesjährige #Horrorctober ist dieses andere Mal. Worum ...

The House of #Horrorctober: Die Schlange im Regenbogen und The Nightmare

Leider komme ich aktuell nicht so viel zum Gucken und vor allem Schreiben, wie ich es mir wünschen würde. Es könnte dieses Jahr tatsächlich knapp werden alle 13 Filme zu gucken, die ich mir vorgenommen habe. Heute aber gibt es erst einmal einen Doppelpack-Eintrag von zwei Filmen, die ich in der letzten Woche gesehen habe, ...

The House of #Horrorctober: The Girl with all the Gifts

The Girl with all the gifts basiert auf dem gleichnamigen Roman von Autor Mike Carey, dessen Comic-Reihe The Unwritten ich sehr liebe. Für die Verfilmung hat er selber das Drehbuch geschrieben und mit Glenn Close, Paddy Considine, sowie Gemma Arterton ein paar namhaften Schauspielern Worte in den Mund legen dürfen. Worum geht es? Tag ein, ...

The House of #Horrorctober: Poltergeist (Remake) 2

Passend zum Spukhaus-Thema des diesjährigen #Horrorctober habe ich mir das Remake von Poltergeist angeschaut, dessen Originalfilm vom leider vor kurzem verstorbenen Tobe Hopper (obwohl hier kontrovers diskutiert wird, wie viel tatsächlich von ihm stammt, Produzent Steven Spielberg soll wohl auch häufig auf dem Regiestuhl gesessen haben) als ein Klassiker gilt. Worum geht es? Unmittelbar nach ...

The House of #Horrorctober: XX

Da die letzten beiden Beiträge zum diesjährigen #Horrorctober so enttäuschend waren, habe ich mich als nächstes für die Anthologie XX entschieden, die aus 4 Kurzgeschichten die allesamt von Frauen geschrieben und gedreht wurden, besteht, um die Chancen zu erhören, das was gutes dabei ist. Der Einfachheit halber bewerte ich jeden Beitrag für sich. The Box ...

The House of #Horrorctober: What we do in the Shadows 2

Nach dem gestrigen Desaster wollte ich mir etwas anderes gönnen und beschloß What we do in the Shadows zusehen, der allerortens sehr viel Vorschußlorbeeren bekommen hatte, ob der liebvevollen Hommage die er sein soll. Worum geht es? Ein Kamera-Team begeleitet eine 5er Vampir-WG in Neuseeland in ihrem Alltag. Es gibt WG-Streitigkeiten, weil jemand seit 5 ...

The House of #Horrorctober: Death Note (2017) 1

Death Note basiert auf einem Manga gleichen Namens und bevor sich Netflix den Stoff vorknüpfte gab es bereits eine Anime-Serie, sowie eine handvoll japanische Real-Verfilmungen, die ich alle nie gesehen, bzw. gelesen habe. Worum geht es? Dem High School Schüler Light Turner fliegt ein in ledergebundenes Buch zu, das an einen Dämon namens Ryuk gebunden ...

The House of #Horrorctober 4

Die Tür des alten Gemäuers quietschte beim Öffnen in den Angeln und der Boden knarzte bedrohlich unter meinen Schritten als ich durch das schwarze Eingangsloch das düstere Innere betrat. Der Schein meiner Kerze warf bizarre Schatten an die Wand und der Wind der durch den Kamin fegte pfiff eine Todesmelodie. Krachend flog die Eingangstür zu ...

Tim spielt: Hearts of Chicago – Eine Jäger-Kampagne

Ich glaube es war Anfang Mai, als Sal auf twitter danach frug, ob es in seiner Timeline Interesse an einer Online-Runde Jäger – Die Vergeltung geben würde. Da ich nach anfänglicher Skepsis und mehreren Sitzungen, inkl. selber leiten, mittlerweile Gefallen an RPG via Hangout gefunden hatte und ich die World of Darkness durchaus interessant finde, ...