The House of #Horrorctober: The Girl with all the Gifts

The Girl with all the gifts basiert auf dem gleichnamigen Roman von Autor Mike Carey, dessen Comic-Reihe The Unwritten ich sehr liebe. Für die Verfilmung hat er selber das Drehbuch geschrieben und mit Glenn Close, Paddy Considine, sowie Gemma Arterton ein paar namhaften Schauspielern Worte in den Mund legen dürfen.

Worum geht es?
Tag ein, Tag aus sitzt Melanie zusammen mit anderen Kindern ihres Alters an einen Stuhl gefesselt in einem Klassenraum. Morgens wird sie von Soldaten unter vorgehaltenen Waffen dort hin- und abends wieder in die Zelle aus der sie kam zurückgebracht. Obwohl sie ist freundlich und intelligent ist, wird sie von den Soldaten mit üblen Wörtern bezeichnet, nur ihre Lehrerin Miss Justineau, sowie die Ärztin Dr.Caldwell sind freundlich zu ihr. Als die Militärbasis von Hungrigen überrannt wird erfährt sie, das die Welt verseucht ist und sie der Schlüssel zur Heilung sein könnte.

The Girl with all the Gifts schafft wirklich gut eine zeitlich nicht näher definierte dystopische nahe Zukunft (Gegenwart?) zu zeigen, in der die Menschen in der Unterzahl sind. Das von Pflanzen bedeckte und heruntergekommene London wirkt genauso real wie die Bedrohung durch die Hungrigen.

Ohne leichte Logiklöcher und dummes Verhalten einzelner Protagonnisten kommt der Film zwar nicht aus, über diese sehe ich aber gerne hinweg, da er mich in seiner Gesamtheit überzeugt. Denn die schauspielerischehen Leistungen sind alle klasse, das Ambiente stimmt und die Musik passt ebenfalls zu den Bildern. Dazu gesellen sich gut gemachte Effekte in denen sich nicht gesuhlt wird.

Fazit: Eine erfrischend andere Herangehensweise an das Zombie-Thema. Dabei intelligent
geschrieben und top besetzt. Sehenswert!


Eine Übersicht und Erklärung was es mit dem #Horrorctober auf sich hat, sowie welche Filme ich zu sehen gedenke und bereits habe findet ihr bei diesem Artikel.

Verantwortlich für das schrecklich, gruselige Haus, das das Fundament des diesjährigen #Horrorctober bildet ist CineCouch. Das Titelbild steht unter der Creative Commons License CC BY-ND 4.0 und darf von allen Teilnehmern verwendet werden. Für das diesjährige Motiv wurde das Bild „Haunted“ von houman_thebrave ausgewählt, das ebenfalls unter Creative Commons lizenziert ist.

flattr this!

Leave a Reply