#RPGaDay Tag 29: Welches war der am besten gelaufene Kickstarter für ein Rollenspiel, bei dem Du Dich finanziell beteiligt hast?

Bei RPGaDay geht es darum jeden Tag eine kleine Frage rund um das Thema Rollenspiel zu beantworten. Dadurch soll u.a. Werbung für unser schönes und abwechslungreiches Hobby betrieben werden und gezeigt werden, wie viel Spaß man damit haben kann. Dies habe ich 2015 ausschließlich, aber eher unregelmäßig, auf Twitter getan und letztes Jahr bin ich kläglich daran gescheitert, es in meinem Blog durchzuziehen. Hier nun also ein weiterer Versuch von idealerweise täglichen Antworten.

Alle Fragen zum #RPGaDay2017

Die Grafik mit allen Fragen stammt vom Casting Shadows Blog und kann nach einem Mausklick in ihrer Gänze betrachtet und gelesen werden.

Tag 29: Welches war der am besten gelaufene Kickstarter für ein Rollenspiel, bei dem Du Dich finanziell beteiligt hast?

Nun, ich habe mich an zwei Rollenspiel-Crowdfundings beteiligt und bei beiden wurde das gesetzte Ziel mehr als deutlich um etwa den gleichen Betrag (33. – 35.000€) überschritten. Beide Male ging es um die Finanzierung einer deutschen Übersetzung; es handelt sich um die Dresden Files sowie Mutant:Year Zero.

Als das etwas erfolgreichere der beiden würde ich trotz des etwas geringeren Betrages Mutant: Year Zero bezeichnen, denn hier wurden nicht nur sämtliche Stretchgoals erreicht, es wurde obendrein das letzte Stretchgoal soweit übertroffen, das sich der Verlag noch ein weiteres hat überlegen müssen.

Voraussichtlich im Oktober gibt es dann die ersten PDFs, ich bin sehr gespannt.

Wenn ihr auch Lust habt an dem RPGaDay mitzumachen, dann tut es! Gerne als Kommentar bei mir oder als Tweet mit dem Hashtag #RPGaDay bzw #RPGaDay2017, aber noch viel besser wäre natürlich ein eigener Blog- oder Facebookbeitrag.

Ins Leben gerufen wurde der RPGaDay-Monat August ursprünglich von David Chapman, da jener feststellen musste, das ihm leider die Zeit fehlte, um sich weiterhin um die Organisation dahinter zu kümmern, gab er diese Aufgabe 2016 an wechselnde Organisatoren ab. Wer mehr über die Hintergründe dazu wissen möchte, dem empfehle ich das Video auf YouTube, welches er in diesem Blogbeitrag verlinkt hat.

Dieses Jahr hat Runeslinger vom Casting Shadows Blog diese Aufgabe übernommen und Michael von Jaegers.net war so freundlich Fragen, inklusive Ausweichfragen, ins Deutsche zu übersetzen.

flattr this!

Leave a Reply