Tims Top 5 – Folge Neun: Titellieder von Serien 1

Im Rahmen der Serienparade von Frau Margarete, aber auch mal zwischendurch habe ich bereits über die Serien die ich so sehe und mag geschrieben.

Hier möchte ich euch nun meine Top 5 Titellieder (also mit Text, nicht nur einer instrumentalen Melodie) einer Serie vorstellen. Bevor das große Geschrei losgeht, warum denn dieser oder jener Song fehlen würde: es ist meine Liste und ich hab nur Lieder von Serien die ich mag gelistet.

Nummer Fünf: Long hard times to come von Gangstagrass & T.O.N.E.Z.

Der Titelsong von Justified mit seiner Mischung aus Country und Hip Hop steht stellvertretend für den Genremix der Serie: eine Krimi-Dramaserie, die in Kentucky spielt, und eigentlich im Herzen ein moderner Western ist. Justified ist eine tolle Serie, mit hervorragender Cast und einem stimmungsvollen Titelsong.



Nummer Vier: The Unknown Stuntman von Lee Majors

Ein Colt für alle Fälle (The Fall Guy) war eine klassische Serie der 1980er: ein bißchen Action, ein wenig Humor und immer schön familientaglich. Wir Jungs standen alle auf Heather Thomas und wollten Zigarre rauchend Schiffe in der Badewanne schwimmen lassen. Und dann war da noch sein Auto: Was für eine Karre! Dazu der von Lee Majors selbst gesungene Titelsong (es gibt auch eine Folge, in der er ihn zum, nun ja, besten gibt), in dem er das Leid eines Stuntman klagt, der immer dann wenn es brenzlig wird, für die Stars einspringen muss, denn aber niemand kennt:



Diese deutsche Version von Volker Lechtenbrink will ich euch ebenfalls nicht vorenthalten:



Nummer Drei: Big Bang Theory Theme Song von Barenaked Ladies

Ich muss das was ich weiter oben geschrieben habe hier gleich wieder etwas einschränken, denn mittlerweile gucke ich The Big Bang Theory nicht mehr; ich bin ca. Mitte der 7.Staffel ausgestiegen. Mir hat die Entwicklung der Figuren nicht mehr zugesagt und das Storytelling wurde generell immer schwächer und ich fand die Serie irgendwann einfach nicht mehr witzig. Ein klassisches Beispiel für eine Serie die gemolken wird bis nichts mehr rauskommt und dann noch eine Staffel hintendran hängt.
ABER! Der Titelsong ist großartig. Wie hier innerhalb von knapp einer Minute die Evolution und Menschheitsgeschichte abgehandelt wird lädt zum Mitsingen ein und macht wahnsinnig viel Spaß.



Nummer Zwei: The Ballad of Serenity von Sonny Rhodes

Firefly. Es gibt wahrscheinlich kaum eine abgesetzte Serie die so eine große Fanschar hat wie diese, von der nie mehr als 11 Folgen (bei 14 bereits gedrehten) gezeigt wurden. Es folgte eine sehr guter Verkauf der Serie auf DVD, was Joss Whedon ermöglichte einen Kinofilm zu produzieren. Der Titelsong setzt einen wunderbar in die Stimmung und Atmosphäre der Serie, die ihre Mischung aus Western und Science-Fiction konsequent durchzieht.



Nummer Eins: Far from any road – The Handsome Family

Die erste Staffel von True Detective ist ein Erlebnis. Eine düstere, nihilistische Krimi-Dramaserie über einen Mordfall der Mitte der 1990er Jahre stattfindet und viele Jahre später die damals ermittelnden Detectives wieder zusammenführt, die sich in der Zwischenzeit nicht wieder gesehen haben. Herausragende schauspielerische Leistungen von Woody Harrelson und Matthew McConaughey in einer düsteren Geschichte mit Anleihen bei Robert W. Chambers. Ganz schwere Kost, die mich sehr schnell in den Bann gezogen hat. Dazu der passende, eindringliche, fast hypnotisch wirkende Titelsong der einem auf das einstimmt was kommen wird.



Theme-Songs die es ganz knapp nicht auf diese Liste geschafft haben sind: Boss of me von They Might Be Giants, Mr.Ed von Jay Livingston, Suicide is Painless von Johnny Mandel.

Welches sind eure nicht instrumentalen Lieblings-Titellieder eine Serie?

flattr this!

One comment on “Tims Top 5 – Folge Neun: Titellieder von Serien

  1. Pingback: Chartblick · TOP 5 Serien-Titellieder – Elbblick

Comments are closed.